Contao installieren

Nachdem du alle Voraussetzungen geprüft und deinen Webserver eingerichtet hast, kannst du nun mit der Installation beginnen.

Es gibt zwei Wege um Contao auf deinem Server zu installieren, zum einen über die grafische Oberfläche des Contao Managers und zum anderen über die Kommandozeile.

Installation mit dem Contao Manager

Contao Manager installieren

Bevor du Contao auf deinem Server installieren kannst, musst du den Contao Manager installieren und konfigurieren.

Contao mit dem Contao Manager installieren

Nach der erfolgreichen Grundkonfiguration kann nun Contao installiert werden. Dazu wählst du die gewünschte Version sowie die initiale Konfiguration aus und klickst auf die Schaltfläche »Fertigstellen«.

Contao per Contao Manager installieren

Die Installation kann nun mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Details zum Installationsprozess können durch Klick auf folgendes Symbol Konsolenausgabe anzeigen/verstecken angezeigt werden.

Contao wird installiert

Datenbanktabellen aktualisieren

Sobald der Contao Manager alle Pakete installiert hat, musst du das Contao-Installtool aufrufen um die Datenbank zu aktualisieren.

Installation über die Kommandozeile

Bei der Installation über die Kommandozeile wird während dem create-project ein composer update ausgeführt, dass wird bei einigen Hostern dazu führen, dass der Prozess wegen der zu hohen Systemanforderung nicht beendet werden kann und die Installation dadurch fehlschlägt. In diesem Fall solltest du den Contao Manager nutzen.

Du hast dich mit deinem Benutzernamen und deiner Domain auf deinem Server angemeldet.

ssh benutzername@example.com

Wechsle in das öffentlichen Verzeichnis deines Webhosting.

cd www

Composer installieren

Composer ist ein anwendungsorientierter Paketmanager für die Programmiersprache PHP und installiert Abhängigkeiten.

Um Composer zu installieren, folge bitte der Anleitung auf der Composer-Website und kopiere die Kommandos auch von dort, denn der SHA-Hash zum Verifizieren des Downloads ändert sich mit jeder Composer-Version. Zum jetzigen Zeitpunkt sehen die Kommandos wie folgt aus.

php -r "copy('https://getcomposer.org/installer', 'composer-setup.php');"
php -r "if (hash_file('sha384', 'composer-setup.php') === 'a5c698ffe4b8e849a443b120cd5ba38043260d5c4023dbf93e1558871f1f07f58274fc6f4c93bcfd858c6bd0775cd8d1') { echo 'Installer verified'; } else { echo 'Installer corrupt'; unlink('composer-setup.php'); } echo PHP_EOL;"
php composer-setup.php
php -r "unlink('composer-setup.php');"

Contao über die Kommandozeile installieren

Im zweiten Schritt installierst du Contao über den Composer. Dabei steht »example« für das gewünschte Installations-Verzeichnis und die 4.8 für die zu installierende Contao-Version.

php composer.phar create-project contao/managed-edition example 4.8

Hosting-Konfiguration

In Contao befinden sich alle öffentlich erreichbaren Dateien im Unterordner /web der Installation. Setze das Wurzelverzeichnis (Document Root) der Installation über das Admin-Panel des Hosting-Providers auf diesen Unterordner und richte bei dieser Gelegenheit noch eine Datenbank ein.

Beispiel: example.com zeigt auf das Verzeichnis /www/example/web

Pro Contao-Installation wird deshalb eine eigene (Sub)Domain benötigt.

Datenbanktabellen aktualisieren

Nach der Installation ist vor der Datenbank-Aktualisierung, rufe dazu das Contao-Installtool auf.