Systemwartung

Die meisten Wartungsaufgaben in Contao sind automatisiert, sodass du dich auf deine eigentliche Arbeit konzentrieren kannst. Manchmal kann es jedoch notwendig sein, die sonst automatisch ausgeführten Aufgaben der Systemwartung manuell zu starten.

Wartungsmodus

Mit dieser Funktion kann die gesamte Contao-Instanz in den »Wartungsmodus« versetzt werden. Während dieser Modus aktiv ist, ist die Webseite für reguläre Besucher nicht erreichbar und statt dessen wird ein entsprechender Hinweis angezeigt. Das Backend ist jedoch weiter normal erreichbar und eingeloggte Backend-Benutzer können auch das Frontend regulär aufrufen.

Dieser Modus ist dann sinnvoll, wenn größere Umbauarbeiten im Backend vorgenommen werden müssen und die Auswirkungen im Frontend nicht sofort sichtbar sein sollen.

Crawler

Seiten werden automatisch beim Aufruf im Frontend indiziert (es sei denn du bist parallel im Backend angemeldet), daher musst du dich um den Suchindex normalerweise keine Gedanken machen. Wenn du allerdings viele Seiten auf einmal aktualisiert hast, ist es bequemer, den Suchindex manuell neu aufzubauen, als alle geänderten Seiten einzeln im Browser aufzurufen.

Der Crawler kann außerdem auf defekte Links überprüfen, wenn das aktiviert wurde.

In Contao Versionen vor 4.9 heißt diese Sektion Suchindex neu aufbauen. Die Funktion zum Überprüfen auf defekte Links steht dort nicht zur Verfügung.

Den Suchindex automatisch aufbauen

Diese Funktion ist erst ab Contao 4.9 verfügbar.

Der Crawler kann auch direkt über die Konsole ausgeführt werden:

$ vendor/bin/contao-console contao:crawl

Da über die Konsole aber ein HTTP-Request-Kontext fehlt, muss zwingend eine Domain angegeben werden. Daher sollte die jeweilige Domain immer im Startpunkt der Website eingetragen werden, auch wenn man nur eine Domain betreibt. Alternativ kann die Default-Domain für die Konsole auch über Konfigurations-Parameter angegeben werden:

# config/parameters.yml
parameters:
    router.request_context.host: 'example.org'
    router.request_context.scheme: 'https'

Nähere Informationen dazu findet man in der Symfony Routing Dokumentation.

Geschützte Seiten indizieren

Um das Durchsuchen von geschützten Seiten zu erlauben, musst du die Funktion zunächst in den Backend-Einstellungen aktivieren. Benutze dieses Feature sehr sorgfältig, und schließe personalisierte Seiten immer von der Suche aus!

Ab Contao 4.9 wird dies in der Applikations-Konfiguration aktiviert:

# config/config.yml
contao:
    search:
        # Enable indexing of protected pages.
        index_protected: true

Lege danach einen neuen Frontend-Benutzer an, und erlaube ihm den Zugriff auf die zu indizierenden geschützten Seiten. Beim Aufbauen des Suchindexes wird dieser Benutzer dann automatisch angemeldet.

Später bei der Suche erscheinen die geschützten Seiten natürlich nur in den Ergebnissen, wenn der angemeldete Frontend-Benutzer auch auf sie zugreifen darf.

Daten bereinigen

Neben den benutzergenerierten Inhalten speichert Contao verschiedene Systemdaten, die für die Suche oder das Wiederherstellen gelöschter Datensätze oder früherer Versionen verwendet werden. Du kannst diese Daten manuell bereinigen, um z. B. alte Vorschaubilder zu entfernen oder die XML-Sitemaps nach einer Änderung an der Seitenstruktur zu aktualisieren.

Daten manuell bereinigen