Den Safe Mode Hack verwenden

Eventuell haben Sie beim Aufruf des Contao-Installtools die Mitteilung erhalten, dass die lokale Konfigurationsdatei nicht beschreibbar ist.

Dateizugriffsrechte

Die Bezeichnung "Safe Mode Hack" ist eigentlich nicht korrekt, da sie impliziert, dass das Problem durch den PHP safe_mode verursacht würde. Tatsächlich wird es jedoch von unzureichenden Dateizugriffsrechten verursacht und tritt auch bei deaktiviertem safe_mode auf, daher sollte es richtiger "File Permission Hack" heißen.

PHP als Apache-Modul läuft normalerweise als Benutzer wwwrun, www-data oder nobody, wohingegen die Dateien, die Sie per FTP hochgeladen haben, Ihrem Benutzer (z.B. web4 oder ab5678) gehören. Der Server verweigert Benutzern grundsätzlich den Zugriff auf fremde Dateien und macht auch für das PHP-Skript Contao keine Ausnahme.

FTP für Dateioperationen verwenden

Um das Rechteproblem zu umgehen, baut Contao eine FTP-Verbindung auf und legt die Ressourcen unter dem FTP-Benutzer an. Sie müssen dafür nur Ihre FTP-Zugangsdaten im Installtool eintragen. Achten Sie dabei besonders auf den korrekten relativen Pfad vom FTP-Basisordner zum Contao-Verzeichnis (z.B. html/, public_html/ oder httpdocs/).

Ein paar wenige Verzeichnisse benötigen trotz Safe Mode Hack Schreibrechte, weil PHP direkt auf sie zugreift:

  • assets/images
  • assets/images/*
  • system/logs
  • system/tmp

Die Schreibrechte (CHMOD 777) werden vom Installtool automatisch gesetzt und müssen in der Regel nicht manuell nachgearbeitet werden. Falls dies doch einmal notwendig sein sollte, passen Sie bitte nur diese drei Verzeichnisse an – auch wenn Sie in einem Tutorial oder dem Contao-Forum etwas anderes gelesen haben sollten!

results matching ""

    No results matching ""