Contao installieren

Laden Sie sich zunächst das aktuelle Contao-Archiv herunter und entpacken Sie es auf Ihrem lokalen Rechner. Verschieben Sie die Dateien in das htdocs-Verzeichnis Ihrer XAMPP-Installation oder kopieren Sie sie mit einem FTP-Programm (z.B. WinSCP) auf Ihren Server. Stellen Sie sicher dass auch die Datei .htaccess.default hochgeladen wird und benennen Sie diese danach auf .htaccess um. Der Basisordner heißt wahrscheinlich htdocs, httpdocs, html, public_html oder www.

Wenn Sie SSH-Zugriff auf den Server haben, können Sie Contao auch direkt über die Kommandozeile herunterladen, beispielsweise mit curl. Je nach gewünschter Version ist die URL anzupassen.

Neuste Version von Contao (4.x):

curl -L http://download.contao.org | tar -xzp

LTS-Version von Contao (3.5):

curl -L http://download.contao.org/lts | tar -xzp

Eine bestimmte Version (z.B. 3.5.2):

curl -L http://download.contao.org/3.5.2 | tar -xzp

Das Contao-Installtool

Um das Contao-Installtool aufzurufen, hängen Sie einfach /contao/install.php an die URL Ihrer Contao-Installation an. Beachten Sie, dass das Installtool mit einem Passwort gegen Brute Force-Attacken geschützt ist und gesperrt wird, wenn dreimal hintereinander ein falsches Passwort eingegeben wurde. Um diese Sperre aufzuheben, öffnen Sie die Datei system/config/localconfig.php in einem Texteditor, finden Sie die folgende Zeile und setzen Sie sie auf 0.

$GLOBALS['TL_CONFIG']['installCount'] = 0; // Hebt die automatische Sperre auf

Datenbankverbindung herstellen

Melden Sie sich an der Administrationsoberfläche Ihres Servers (z.B. "Plesk" oder "cPanel") an und erstellen Sie eine neue Datenbank für Contao. Geben Sie die Zugangsdaten im Contao-Installtool ein und beachten Sie die abweichende Schreibweise UTF8 anstatt UTF-8 in MySQL!

Tabellen aktualisieren

Contao prüft bei der Installation die Tabellen der Datenbank und gibt eine Liste empfohlener Änderungen aus, wenn diese nicht aktuell sind. Lesen Sie diese Empfehlungen aufmerksam, denn Contao kennt nur seine eigenen Tabellen und wird versuchen, vermeintlich nicht benötigte Tabellen anderer Programme "aufzuräumen". Bestätigen Sie die Änderungen durch Anklicken der "Datenbank aktualisieren"-Schaltfläche.

Ein Template importieren

Ein Template ist eine vorkonfigurierte Webseite, die eine beispielhafte Seitenstruktur und verschiedene Stylesheets zur Formatierung der Contao Core-Module und -Inhaltselemente enthält.

Seit Version 3.2.11 ist die Beispiel-Webseite nicht mehr im Downloadpaket enthalten. Abhängig von der eingesetzten Version kann die neue Contao Official Demo oder die alte Music Academy als Erweiterung installiert werden. Aufschluss über Kompatibilität gibt das Erweiterungsverzeichnis.

Vorgehen zur Installation der Demo:

  1. Eine frische Contao Installation mit Admin-Account erstellen
  2. Als Admin im Backend anmelden
  3. Passende Erweiterung über das Extension Repository hinzufügen
  4. Als Admin vom Backend abmelden
  5. Installtool erneut aufrufen

Um ein Template zu importieren, wählen Sie den Eintrag aus dem Drop-Down-Menü und klicken Sie auf die "Template importieren"-Schaltfläche.

Achtung

Beim Import eines Templates werden bestehende Daten überschrieben!

Administrator-Konto erstellen

Wenn Sie kein Template importiert haben, müssen Sie ein Administrator-Konto erstellen, damit Sie sich am Contao-Backend anmelden können. Danach ist der Installationsprozess abgeschlossen. Der Link unten rechts leitet Sie zur Backend-Anmeldung weiter. Wenn Sie die Beispielwebseite importiert haben, können Sie sich dort als Benutzer "k.jones" mit dem Passwort "kevinjones" anmelden.

Contao Demo installieren

Siehe Vorgehen zur Installation der Demo im Abschnitt Ein Template importieren weiter oben.

Suchmaschinenfreundliche URLs verwenden

Wenn Sie einen Apache-Webserver haben und mod_rewrite verwenden dürfen, können Sie Contao dazu veranlassen, suchmaschinenfreundliche URLs zu generieren, die wie statische HTML-Seiten aussehen. Die dazu benötigten Rewrite-Regeln sind in der .htaccess.default-Datei im Contao-Verzeichnis gespeichert. Benennen Sie diese Datei um in .htaccess, damit sie vom Apache-Server erkannt wird, und rufen Sie anschließend das Modul "Einstellungen" im Contao-Backend auf. Wählen Sie die Option "URLs umschreiben" in der Gruppe "Frontend-Einstellungen" aus und speichern Sie Ihre Änderungen. Contao generiert jetzt statische URLs wie z.B. home.html anstatt index.php?id=12.

results matching ""

    No results matching ""